Pre-Conference Sessions

PRE-CONFERENCE SESSIONS

Sessions ahead of the official conference program are presented in local language

Not already registered? Sign up here

Day 1: 13 October 2020

9:45 – 10:30 AM CET | 3:45 – 4:30 AM ET
Guy Friedrich, University of Technology of Compiègne (Language: French)

10:30 – 11:15 AM CET | 4:30 – 5:15 AM ET
Dr. Henrik Brutlach, Hottinger Brüel & Kjær (Language: German)

Die Elektromobilität stellt sehr hohe Anforderungen an die mechanische Leistungsmessung, da die mechanische und die elektrische Leistung für die Wirkungsgradberechnung herangezogen werden. Wesentlicher Bestandteil der notwendigen Messkette sind Drehmomentaufnehmer, die das Drehmoment und die Drehzahl in elektrische Signale umsetzen können. Aufbau, Wirkungsweise und die richtige Sensorwahl haben erheblichen Einfluss auf das Messergebnis und die abgeleiteten Größen.
Der Vortrag gibt sowohl in statische als auch dynamische Lastfälle Einblick und zeigt unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten auf.

Author bio:
Dr. Henrik Butlach ist Leiter der HBK Academy in Deutschland und seit 2013 Trainer der Academy. Seine Schwerpunkttemen sind Dehnungsmessstreifen, Spannungsanalyse, Aufnehmer, Datenakquisition und Industriemessverstärker. Er promovierte im Fach Physik an der Universiät Osnabrück und war dort anschließend als Postdoc tätig. In seiner Freizeit ist er gern in der Natur unterwegs.

11:15 – 12:00 AM CET | 5:15 – 6:00 AM ET
Patrik Ott, Hottinger Brüel & Kjær (Language: English)

Day 2: 14 October 2020

9:30 – 10:00 AM CET | 3:30 – 4:00 AM ET
Clemens Pechböck, Hottinger Brüel & Kjær (Language: German)

HBK ist einer der führenden Anbieter von Schallpegelmessgeräten, die in den unterschiedlichsten Bereichen Einsatz finden. Unser Spektrum an Lösungen umfasst einfache Handschallpegelmessgeräte bis hin zu komplexen Mehrkanalmesssystemen mit über 1000 Kanälen, einsetzbar sowohl für Schall- als auch für Schwingungsmessungen und Analysen.
In dieser Präsentation widmen wir uns den Handschallpegelmessgeräten inklusive den dazugehörigen Auswertemöglichkeiten. Unsere Geräte folgen der Philosophie „Easy, Simple & Clever“ und können in den verschiedensten Ausführungsvarianten bestellt werden, um Ihnen die größtmögliche, individuell auf Ihre Anwendung zugeschnittene, Flexibilität zu bieten.
Die selbe Prämisse verfolgen wir mit unseren Möglichkeiten in Bezug auf Auswertesoftware für die unterschiedlichen Einsatzbereiche, aber ebenso stellt der Datenexport und die Aufbereitung mit Hilfe von MS Excel eine Alternative dar. Hierfür können auch selbsterstellte Vorlagen genutzt werden, sogenannte Mastersheets, um wiederkehrende Messaufgaben automatisch auszuwerten.

Author Bio:
Clemens Pechböck ist Applikationsingenieur, hauptsächlich in Zentraleuropa, sowie Eichstellenleiter bei HBK. Sein Hauptbetätigungsbereich seit über 14 Jahren umfasst die Bereiche Support von Schall- und Schwingungsmessgeräten inklusive der zugehörigen Softwarelösungen sowie die Durchführung von Kundenschulungen und Seminaren. Zusätzlich, in seiner Funktion als Leiter der ermächtigten Eichstelle für Schallpegelmesser und Prüfschallquellen in Österreich, ist er für die Eichungen als auch für die Typenzulassung von Schallpegelmessgeräten und Kalibratoren verantworlich.

Day 3: 15 October 2020

8:15 – 8:45 AM CET | 2:15 – 2:45 AM ET
Hermann Merz, Hottinger Brüel & Kjær (Language: German)

HBK bietet eine breite Palette an kundenspezifischen Last-, Kraft-, Drehmoment- und Druckmessungen für OEMs, die auf Dehnungsmessstreifen basierende Sensoren in ihre Endprodukte integrieren möchten.
Von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt kann unser Ingenieurteam einen Sensor entwickeln oder ein vorhandenes, kundeneigenes Bauteil zu einem messenden Sensor umfunktionieren. Falls erforderlich inklusive Ausgabeelektronik.
Basierend auf höchsten Qualitätsstandards wie ISO9001 und DIN EN ISO14001 bietet HBM von den Prototypen bis zur Großserie verlässliche und rückführbare Prozesse für notwendige Genehmigungsverfahren (z.B. PPAP) und die erforderliche Logistik.

Author Bio:
Hermann Merz ist Vertriebsleiter bei HBK, zuständig für die Bereiche Wägetechnik, OEM Sensorik und industrielle Prozesskontrolle in Zentraleuropa. Mit fast 30 Jahren Firmenzugehörigkeit schöpft er aus einem reichhaltigen Erfahrungsschatz in diesen Anwendungsfeldern. Er ist 57 Jahre alt, verheiratet und wohnt in der Nähe von Nürnberg.

8:45 – 9:15 AM CET | 2:45 – 3:15 AM ET
Dr. Tilman Traub – Head of Innovation, Dreistern GmbH & Co. KG (Language: English)

The digitalization of industrial processes – in Germany, this is being pushed forward under the headline Industry 4.0 – presents both machine manufacturers and machine users with the challenge of gaining access to meaningful data points in order to be able to subsequently set up cyber-physical systems. Besides the integration of additional sensor technology, especially when space is limited, one additional approach to create these data points is to turn conventional machine parts into smart components. These smart components carry the necessary sensor technology integrated in themselves without requiring additional space. Strain gauges are a solution here to detect deformations of load-bearing structures, for example, in order to be able to deduce process forces. For reliable operation in an industrial environment, however, the basic prerequisite is that the implementation is appropriately robust and the sensor system cannot be damaged in everyday use. In recent years DREISTERN has developed its forming stands into smart stands that can detect the actual loads of the production process. This development is the basic prerequisite for obtaining information on the current process status in roll forming processes. This presentation describes this success story – from the first prototype to the series product.

Author bio:
Studies of Mechanical Engineering at TU Darmstadt, 5 years as research assistant an TU Darmstadt (doctorate, 2014 – 2019, research focus smart forming processes), since 2019 Head of Innovation at Dreistern GmbH & Co. KG

9:15 – 9:36 AM CET | 3:15 – 3:36 AM ET
Bernd Osenberg, Bin Liu, Thomas Kleckers, Hottinger Brüel & Kjær (Language: English)

Watch three HBK Experts talking about sensors, especially acoustic, vibration and force sensors. They talk about trends – How they developed during the past 10 years and how we expect it for the next 10 years. What will be the biggest challenges in the future? What are the major benefits for a customer to buy sensors from HBK.

9:36 – 10:19 AM CET | 3:36 – 4:19 AM ET
Thomas Hesse & Thomas Kleckers, Hottinger Brüel & Kjær (Language: English)

Every force measurement is different. With the wrong selection of the force transducer it is possible, that completely wrong measurement results are obtained. Our force experts define the most important questions for selection and also give you the answers to them. You can look forward to a guide on selection criteria for force transducers.

10:19 – 10:44 AM CET | 4:19 – 4:44 AM ET
Thomas Hesse & Markus Haller, Hottinger Brüel & Kjær (Language: English)

Vehicle power train systems are changing fundamentally. From combustion engines to electric drives. Is the classic measuring tool torque transducer still suitable to master the new tasks? Our torque experts will show you the new tasks and explain how measurement changes.

10:44 – 11:17 AM CET | 4:44 – 5:17 AM ET
Dr. Henrik Brutlach & Thomas Langer, Hottinger Brüel & Kjær (Language: English)

Do you also want to weigh faster, more accurately and more conveniently with your production line? Do you want maintenance to be easy and even certified hygienic? Thomas Langer and Henrik Brutlach will show you what the next step could look like for you.

11:17 – 11:45 AM CET | 5:17 – 5:45 AM ET
Dr. Henrik Brutlach, Michael Guckes & Dr. Bernhard Buschinger, Hottinger Brüel & Kjær (Language: English)

Want to turn your existing production plant into an Industry 4.0 plant with little effort? See how convenient you can record your process data and how you can query and set all the parameters of your measurement chain from the comfort of your own home. Want an example? We simply take a look at our own production… Be curious.